Silvesterspaß in der Küche

Meine Gäste sind doch nicht gekommen.  Die Weißkohlroulade haben wir in getraute Familienkreis verkostet. Da ich den Berbere selbst gebastelt habe, war das ganze gar nicht scharf – dadurch war auch für alt und jung geeignet. Nur die kleine wollte allein das Fleisch aus der Roulade, daher bekam sie was anderes. Ach und der Geschmack: überraschend gut, ein wenig süßlich, aber jedenfalls yum!

In meiner Langeweile – Silvester ohne Gäste, kochte ich noch die Bäuerliche Fleischsuppe mit Gemüse und Kartoffeln (Seite 602) aus Polen.

Es ist das Erste Mal in meinem Leben daß ich eine Suppe aus Schweinefleisch koche; ich hatte schon die Versuchung doch Rindfleisch zu nehmen, aber ich wußte das würde den Geschmack verändern. Ich wollte aber den polnischen Geschmack spüren; so genossen wir eine ausgezeichnete winterliche Suppe.  Von Wegen 4 Portionen: die Zutaten ergaben 5,5 Liter Eintopf-Suppe; wenn das 4 Portionen sein sollen, jeder würde über ein Liter Suppe essen… entweder sind die Leute dort riesengroß oder haben sie im Winter Bärenhunger.  Wir werden sicherlich einen Teil der Suppe einfrieren.

Da es noch genug Zeit bis Mitternacht blieb, habe ich noch die Überraschungs-Neujahrstorte gebacken: eine ungarische Torte, die Kaiserliche Bisquitcreme-Torte von Jozsef C. Dobos (Seite 726). Diese Torte habe ich oft gegessen, aber nur einmal versucht es zu tun; damals ein jämmerlicher Versuch. Aber heute – bis zu den Zuckerglasur-Boden – ist alles sehr gut gelungen. Sogar die Creme!

Es motiviert mich unheimlich wenn wirklich alles auf Anhieb gelingt. Auch wenn ich Fehler mache, das Resultat ist ein köstliches Gericht. Wenn es so weitergeht, werde ich bald Mut bekommen die Kochkünste der Franzosen auszuprobieren.

So, jetzt behaupte ich heute, am 11-ten Tag nach 15 Rezepte ganz mutig: ich habe ein echtes Zauberkochbuch.

Es bleibt noch immer eine Stunde Zeit bis zur Mitternacht – und die Küche ist auch sauber!

Auf ein gutes – schmackhaftes neues Jahr 2012! Und einen guten Rutsch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s