Restlessen und Gänseleber

Heute, am Tag 18 bleiben wir noch in Ungarn und es wird erst am Abend gekocht, da es Sabbat ist.  Mit der tiefgekühlten Gänseleber – die ich mit Hühnerleber mische – wird ein Gebratenes Gänseleber Ragout mit Pilzen und Kartoffelpüree (Seite 712).  So bin ich bei Rezept Nr. 23.

Die Champignons habe ich aus der Dose genommen und wusste nicht was ich damit soll; im Titel und Zutatenliste scheinen die Pilze zwar auf, in der Zubereitung steht nur dass ich sie putze und in Scheibe schneiden, nicht aber wann sie ins Topf kommen. Die Konserve war schon offen, also ich habe einfach improvisiert und ich habe sie nach den Zwiebel und vor der Leber  ins Topf geworfen.

Das Abendessen war ein Megahit, sogar meine Tochter aß ein Stück von der Leber aber sonst wollte sie nur Kartoffelpüree (das wollte sie dann am nächsten Tag auch zur Frühstück und Jause essen).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s