Mildes aus Litauen

Nach so viel saures, es gehört etwas Mildes auf den Tisch; Legierte Waldpilzcremesuppe mit Möhren (Seite 594) schien das Geeignetste dafür.  Durch die Milch und die süße Sahne ist sogar eine fast süße Suppe geworden; auf jeden Fall schmeckt hervorragend. Mein Vater liebt es besonders, mein Mann hat die Suppe mit Vergnügen gegessen; das wird sicherlich nicht das letzte Mal gekocht.

Litauen scheint ein sehr mildes Kochkunst zu haben, fast zu mild. Sind die Gerichte im Einklang mit der Natur in dem Land? Sanfte Hügel, ruhige Flüsse, weite Ebenen, nebelbedeckten Seen…

Die im Buch präsentierten litauischen Rezepte ergeben ein Menü, mit Suppe, Hauptspeise (Cepelinai) und Dessert (Möhrenpudding).  Schon beim Dessert habe ich fest entschieden, einmal nach Litauen zu reisen, der echte litauischen Honig zu kaufen; und vielleicht andere milde Speisen zu kosten.  Es ist in viele Hinsichten ein sehenswertes Land, wo Milch und Honig fliesst.

Somit habe ich am 37.te Tag mit den 43.ste Rezept ein Land aus dem Buch kulinarisch fertig bereist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s