Wie kocht frau ohne Herdplatte?

Genau – mit dem Backofen.  Heute, am 50. Tag meines Projektes ist meine Herdplatte eingegangen; gerade als ich 2/3 der Champignons fertig gebraten habe und die restlichen Ragout-Zutaten für die Giovannis Polenta mit Pilzragout und Parmaschinken (Seite 416) zusammengemischt habe.  Die Polenta war noch gar nicht angefangen und die Gemüsebrühe hat nur 10 Minuten gekocht…

Und es gibt keine Reste, nichts; zwei hungrige Männer werden in eine Stunde auf eine Mahlzeit warten… was tue ich nur!

Gut dass ich meine Nase in die paraguayische Küche mal gesteckt habe und wusste wie man Polenta im Ofen vorbereitet; das Ragout habe ich auch in eine Pfanne gegeben und alles rein ins Ofen gesteckt.

Das Essen war rechtzeitig fertig, nur es war soooo salzig! Sollte ich vielleicht weniger Salz geben wenn ich im Ofen gare? Mit Joghurt habe ich ein wenig den Salzgeschmack gemildert; nach der Formel sauer + salzig = süß.  Es hat funktioniert.

Die Suppe habe ich bei meiner Nachbarin fertig gekocht; die andere Nachbarin hat mir ihre Reserve E-Platte ausgeliehen – damit ich zumindest ein Tee kochen kann.

Mein Mann versprach mir, die Herdplatte heute zu reparieren; sagte auch: „Morgen gibt es kaltes Essen“.  Weiß er eben nichts davon, dass wir kulinarisch gerade in Italien sind; Pizza Rezepte gibt es genug im Buch, wir können sogar eine Woche davon leben – solange der Ofen noch funktioniert!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s